AKTUELLES aufgrund der  CORONA-SITUATION

AKTUELLES aufgrund der CORONA-SITUATION

Das verhängte Besuchs- und Betretungsverbot wurde aufgrund der gesunkenen Inzidenzzahlen aufgehoben. Das heißt, die Anschlussunterkünfte können unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen wieder betreten werden. Es gelten für das Betreten der Unterkünfte die Hygiene- und Abstandsregeln wie für alle öffentlichen Gebäude. Bitte betreten Sie die Gebäude nur mit Nasen-Mund-Schutz und halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m ein. Die in manchen Unterkünften stattfindenen Begegnungstreffen finden bis auf weiteres bei schönem Wetter im Freien statt. Weitere Informationen zur aktuellen Lage in Filderstadt können Sie über die Homepage der Stadt erfahren: https://www.filderstadt.de Mehrsprachige Informationen zur Corona Infektion finden Sie hier ...
Weiterlesen
Allgemeine Situation in Filderstadt

Allgemeine Situation in Filderstadt

Zurzeit gibt es in Filderstadt 18 städtische Anschlussunterkünfte (AU), in denen rund 470 geflüchtete Menschen wohnen. Sie haben entweder bereits einen Aufenthaltstitel oder warten seit mehr als zwei Jahren auf ihren Asylbescheid. Außerdem gibt es in Filderstadt eine vorläufige Unterkunft (VU) des Landkreises, in denen derzeit etwas mehr als 80 Menschen leben, die ebenfalls noch auf eine Entscheidung über ihren Asylantrag warten. Einige der Geflüchteten – darunter auch Familien mit kleinen Kindern – haben bereits privaten Wohnraum und einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeit gefunden. Derzeit leben in ...
Weiterlesen
Informations- und Fortbildungsveranstaltungen

Informations- und Fortbildungsveranstaltungen

Im Jahr 2018 haben die Ehrenamtskoordinator*innen der drei Kreisstädte Leinfelden-Echterdingen, Ostfildern und Filderstadt das Bildungsnetzwerk Fildern ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Bildungsnetzwerkes haben in der Zwischenzeit über 30 Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen stattgefunden. So gab es fachspezifische Fortbildungen zum Thema Asylrecht oder Umgang mit Traumata genauso wie Trainings zur Förderung von persönlichen Kompetenzen, wie beispielsweise die Veranstaltung zu "Nähe und Distanz" oder "interkulturelle Kommunikation". Es fanden aber auch Informationsveranstaltungen zu Ländern wie Gambia, Syrien und Eritrea statt.Die Teilnahme ist für ehrenamtlich Engagierte und Interessierte ...
Weiterlesen